• GermanDE-CH-AT
  • NederlandsNL
  • English (UK)
1949   geboren in Rommerskirchen-Nettesheim
1963-67   Lehre als Goldschmied bei C. Kessler, Köln
1965   erste Holzschnitte und Zeichnungen
1993-2012   Professur für Glas und Keramik an der Kunstakademie München
2012   Gestorben in Krefeld
     
     
    Einzelausstellungen (Auswahl)/ soloshows (choice):
1980/81   Galerie Karsten Greve, Köln
1982   Kunstverein, Bonn
1983   Knoedler Gallery, London
Galerie Karsten Greve, Köln
Galerie Anders Tornberg, Lund (Schweden)
1984   Galerie Meyer-Ellinger, Frankfurt
Museum Haus Lange, Krefeld
1985   Knoedler Gallery, London
1986   Galerie Karsten Greve, Köln
Galerie Hirsch and Adler Modern, New York
Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen
1987   Norbert Prangenberg. Bilder, Skulpturen, Zeichnungen, Galerie Karsten Greve, Köln
Galerie Thomas Wallner, Malmö
1989   Galerie Alexander Weder, Basel
Kunstverein, Bochum
1990   Galerie Schneiderei, Köln
Galerie Karsten Greve, Paris
N.P. Keramikskulpturen und Zeichnungen, Badischer Kunstverein, Karlsruhe
Goethe-Institut, London
1991   Barbara Gross Galerie, München
Produzentengalerie, Hamburg
1992   Morgenlandfahrer, Galerie Karsten Greve, Köln
1993   Kunstverein, Heinsberg
Galerie Bismarck, Bremen
Galerie Barbara Gross, München
Worum geht’s? Künstlerische Positionen 1000 Jahre nach Bernward von Hildesheim, Roemer-Pelizaeus-Museum, Hildesheim
Krefelder Kunstverein, Krefeld
1994   Galerie Karsten Greve, Paris
Porcelaine de Sèvres, Galerie Karsten Greve, Köln
Produzentengalerie, Hamburg
N.P. Bilder, Skulpturen, Aquarelle in der Sammlung Finkenberg, Neues Museum Weserburg, Bremen
Galerie Tilly Haderek, Stuttgart
1995   Kunstverein Ruhr, Essen
Galerie Barbara Gross, München
Galerie Bismarck, Bremen
1996/97   Württembergischer Kunstverein, Stuttgart/Westfälischer Kunstverein, Münster/gemeentelijk centrum voor beeldende kunst de Beyerd, Breda
1997   Europees Keramisch Werkcentrum, ’s Hertogenbosch
Galerie Karsten Greve, Paris
1998   Bilder, Galerie Karsten Greve, Köln
Produzentengalerie, Hamburg
Neue Bilder, Galerie Barbara Gross, München         
Galerie Rupert Walser, München
Galerie Harry Zelweger, Basel
1999   Skulpturen, Forum Rotunde, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Karlsruhe
2000   Skulpturen auf dem Hermeshof – Die Wurzel (Skultpuren und Zeichnungen), Hermeshof, Rommerskirchen
Galerie Hollenbach, Stuttgart
2001   Holzschnitte, Linolschnitte (K), Städtische Galerie, Bietigheim-Bissingen  Galerie Hollenbach, Stuttgart
2002   Norbert Prangenberg. Zeichnungen, Galerie Barbara Gross, München
Norbert Prangenberg, Produzentengalerie, Hamburg
Köln Skulptur, Galerie Rupert Walser/Art Cologne, Köln
Galerie Lisbeth Lipps, Rotterdam
2003   Norbert Prangenberg Malerbücher, Galerie Rupert Walser, München
Galerie Hollenbach, Stuttgart
2004   Galerie Karsten Greve, Köln
Norbert Prangenberg Zeichnung 1978 – 2004, Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld
Die weite Welt, Museum Ludwig, Graphische Sammlung, Köln
2005   Norbert Prangenberg, Galerie Rupert Walser, München
Bilanz in zwei Akten – Sammlung Niedersächsische Sparkassenstiftung, Kunstverein, Hannover
Galerie Rupert Walser, München
Staatliche Kunsthalle , Karlsruhe
2006   Artothek Galerie, München (mit Rolf Steiner)
Galerie Ebbers, Kranenburg
Museum Katharinenhof, Kranenburg
Dessins, Sculptures et Peintures, Galerie Karsten Greve, Paris
2007   Wasser zu Wein – Gold zu Stroh, Produzentengalerie, Hamburg
2008   Kunstmuseum, Magdeburg
Galerie Karsten Greve, Köln
2009   Galerie Ebbers, Kranenburg
2010   Galerie Betty Cuningham, New York
     
    Gruppenausstellungen (Auswahl)groupshows (choice):
1981   Art Basel 12, Perspektive 81, Basel
Neue Sammlung (Norbert Prangenberg, Felix Droese, Volker Tannert), Haus Esters, Krefeld
1982   documenta 7, Kassel
1983   Skulptur und Farbe, Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen
1984   Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunsthalle, Bielefeld
Kunstlandschaft Bundesrepublik Deutschland/Region Köln, Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen
1985   Bremer Kunstpreis 85, Kunsthalle, Bremen
1986   Museum Haus Esters/Haus Lange, Krefeld
Biennal of Sydney, Sydney
Papier und Skulptur, Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen
1987   Wechselströme, Bonner Kunstverein, Bonn
Therese Oulton, Norbert Prangenberg, Joan Snyder, Galerie Hirschl and Adler Modern, New York
Hans von Marées und die Moderne in Deutschland, Kunsthalle, Bielefeld
1988   Mit Messer und Eisen…Holz- und Linolschnitte der Gegenwart, Museum Schloss Morsbroich, Leverkusen
1988/89   Kölner Kunst, Kunstforeningen, Kopenhagen
Kölner Kunst, Horsens Kunstmuseum, Lunden
1989   Das Land der tieferen Einsichten, Galerie Barbara Gross, München
Galerie Karsten Greve, Paris
1990   Position der Zeichnung, Galerie Hake, Wiesbaden
Galerie Tilly Haderek, Stuttgart (mit Ingeborg Lüscher)
Klemm, Partenheimer, Prangenberg, Goethe-Institut, London
1991   Drawn in the 90´s, Katonah Museum of Art, Katonah, New York
Kunst als Grenzüberschreitung: John Cage und die Moderne, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München
1992   Werkformen, Galerie Pfefferle, München
1993   Norbert Prangenberg und Leiko Ikemura. Skulpturen – Zeichnungen, Galerie Karsten Greve, Köln
1995   Das Abenteuer der Malerei, Württembergischer Kunstverein Stuttgart und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf
1996   Skulpturenprojekt, Alden Biesen (Belgien)
1998   A ova expresion da terra, Coruna und Lugo (Spanien)
Leaf spine, Word sign, Künstlerbücher, Kunstmuseum, Bonn
1999   Schöpfung, Diözesanmuseum, Freising
Die Kraft der Poesie, PCC Kunstraum, Weimar
Ceramics by Visitors, Frans Halsmuseum, Haarlem
50 59 Norbert Prangenberg – Heinz Breloh: Arbeiten auf Papier und keramische Skulpturen, Zollverein, Essen
Art Skulptur, Basel
2000   Sammlung Lauffs, Haus Lange, Krefeld  I
Zeichnungen und Installationen ( Katrin Hinsberg, Chris Newman, Norbert Prangenberg u.a.), Galerie Gaby Kraushaar, Düsseldorf
2001/02   Zeichnungen, Paco Knöller, Norbert Prangenberg, Hans Schimanski, Galerie Thomas Schulte, Berlin
2002   Raum für Malerei / The Painting Room, Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld
Köln Skulptur, Art Cologne, Köln
2003   Second World Ceramics Biennal – CEBICO, Icheon Ceramic Museum, Seoul
2005   Bilder vom Stein, Pinakothek der Moderne, München
2006   Norbert Prangenberg – Rolf Steiner, Artothek der Stadt München, München
Painted in Munich, Galerie Rupert Walser, München
2007   Als wäre nichts gesagt, Kunst der 80er Jahre aus den Sammlungen der Kunstmuseen Krefeld, Museum Haus Esters/Haus Lange, Krefeld
2008   3. Biennale der Zeichnung, Eislingen
Editionen, Galerie Ebbers, Kranenburg
Farbholzschnitte von Altenbourg bis Wittig, Galerie am Sachsenplatz, Leipzig
2009   Städt. Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen
Zeichnung heute, Galerie Royal, München
Stephan Fritsch/Norbert Prangenberg 1:1, Kunstverein, Mönchengladbach
sugar babies, Galerie Ebbers, Kranenburg
Schön. 30 Jahre Kunst in der Rathausgalerie, Rathausgalerie, München
Die Gegenwart der Linie, Pinakothek der Moderne, München
on paper, Galerie Karsten Greve, Paris
     
    www.norbert-prangenberg.de